Wir über uns

ÖGwA Teilorganisation Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftliche Grundlagenforschung als Basis für die praktische Anwendung

Aromatherapie ist ein Teilgebiet der Phytotherapie und bezweckt die Heilung, Linderung und Vorbeugung von Krankheiten durch qualitativ hochwertige, dem Europäischen Arzneibuch entsprechende ätherische Öle. Es handelt sich dabei um chemische Substanzen, die den Geruchssinn ansprechen, aber auch nachweislich entweder über die Lunge und/oder über die Haut in den Körper aufgenommen werden und dort unterschiedliche Wirkungen haben.

Die Teilorganisation Wissenschaft ist bestrebt, Aromatherapie von esoterischem Gedankengut und Machenschaften streng abzugrenzen, da diese sich leider zunehmend ausbreiten und die Aromatherapie als wichtiger Teil in der Komplementärmedizin dadurch immer noch nicht den Stellenwert hat, der ihr zusteht.

Wir untersuchen mit wissenschaftlichen Studien die unterschiedlichen Wirkungen von ätherischen Ölen aber auch Einzelwirkstoffen, die zur Therapie herangezogen werden. So konnten in einer großen Zahl eindrucksvoller Arbeiten viele traditionell bekannte Thesen über die Wirkung derartiger Verbindungen bestätigt und neue Anwendungsgebiete erschlossen werden.

Unsere Ziele:

  • Wirkung von ätherischen Ölen/Einzelwirkstoffen wissenschaftlich fundiert zu belegen
  • Seriös betriebene Aromatherapie zu unterstützen
  • Anerkennung der Aromatherapie zu fördern
  • Aufklärungsarbeit leisten

Verantwortlich für die ÖGwA Teilorganisation Wissenschaft & Forschung

Ass.-Prof. Mag.pharm. Dr. Iris Stappen

Univ.-Prof. i.R. Mag.pharm. Dr. Gerhard Buchbauer

Department für Pharmazeutische Chemie, Universität Wien
Althanstraße 14, 1090 Wien

HIER EIN LINK ZUM WISSENSCHAFTLICHEN BEIRAT